Allgemeine Geschäftsbedingungen


Grundsätzliche Bestimmungen
Als Teil der Katholischen Kirche Vorarlbergs ist die Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg und die Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg nicht umsatzsteuerpflichtig, deshalb wird auch beim Verkauf der Davidino-Produkte keine Umsatzsteuer verrechnet.
Eventuelle Angebots- und Preisänderungen sind vorbehalten.
Geringfügige Abweichungen und technische Änderungen gegenüber Abbildungen oder Beschreibungen in der Homepage sind möglich.

Geltungsbereich

Es gelten ausschließlich die hier genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, außer die Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlbergs bzw. die Katholische Jugend und Jungschar hätte ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

Rücktrittsrecht
Der definitiver Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die bestellten Produkte von der Medienstelle an den Kunden versandt werden bzw. direkt dem Kunden überlassen werden. Die eingegangene Bestellung auf der Homepage stellt also nur ein Angebot an die Medienstelle bzw. an die Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Besteller erhält daraufhin eine automatische E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt.
Diese Bestellbestätigung stellt jedoch keine Annahme des Angebotes dar. Der definitive Versand der Ware wird erst durch ein zweites E-Mail bestätigt.
Bei Schreib-, Druck- und Rechenfehlern auf der Website sind wir zum Rücktritt berechtigt. Schadenersatzansprüche wegen Verzug oder Unmöglichkeit bzw. Nichterfüllung, auch solche, die bis zum Rücktritt vom Vertrag entstanden sind, sind ausgeschlossen.

Versandkosten

Die in Rechnung gestellten Versandkosten setzen sich aus dem jeweils gültigen Postentgelt und den Kosten für Verpackungsmaterial zusammen.

Liefermodalitäten
Die Lieferung erfolgt über die Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Bei Selbstabholungen an den Standorten in Feldkirch und Dornbirn erfolgt die Lieferung durch Überlassung der Ware an den Kunden.
Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Lieferung an den Versender übergeben worden ist, und zwar auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen.
Das heißt, wir ersetzen grundsätzlich keine Waren, die auf dem Postweg oder durch andere Lieferanten beschädigt wurde oder verloren gehen. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich.
Sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit und Lieferung eines Produktes sind vorbehaltlich. Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil der Besteller nicht unter der angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose bzw. erneute Anlieferung.

Zahlungsmodalitäten

Der Kaufpreis wird sofort mit der Bestellung fällig. Die Medienstelle der Katholischen Kirche liefert per Rechnung und Erlagschein. Bei Selbstabholung an den Standorten in Feldkirch und Dornbirn ist auch Barzahlung möglich.
Bei Internetüberweisungen bitten wir um Angabe der Rechnungsnummer im Verwendungszweck. Bei Zahlungsverzug ist die Medienstelle berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Österreichischen Nationalbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern.
Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von der Medienstelle bzw. der Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg anerkannt worden sind.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die Waren im Eigentum der Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg.

Mängelgewährleistung und Haftung

Bei Eintreffen der Lieferung hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel zu untersuchen. Liegt ein von der Katholischen Kirche Vorarlbergs zu vertretender Mangel der Ware vor, so kann dies von Seiten der Medienstelle durch Mängelbeseitigung oder durch Ersatzlieferung behoben werden.
Ist die Medienstelle der Katholischen Kirche bzw. die Katholische Jugend und Jungschar zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die die Medienstelle oder die KJ/JS zu vertreten haben, oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung bzw. die Ersatzlieferung fehl, kann der Kunde vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises verlangen.
Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Kunden - gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet wir nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden. Die oben genannten Haftungsausschlüsse gelten ebenso für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
Die Haftungsbeschränkung gilt jedoch nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sofern die Medienstelle bzw. die Katholische Jugend und Jungschar fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sach- oder Personenschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.
Bei CDs beträgt die Gewährleistungsfrist 6 Monate.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Feldkirch. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg und Medienstelle der Katholischen Kirche Vorarlberg